Bor-dotierte Diamanten

Mit dem Einsatz von Bor-Dotierten Diamanten erschließen sich völlig neue Anwendungen in der Wasserbehandlung, da die direkte Produktion von Oxidationsmitteln mit hohem Potential wie den Hydroxyl-Radikalen (OH-Radikale) gegeben ist. Diese Produktion ist mit keinem anderen Elektrodenmaterial möglich.

 

Diamant ist ein elektrischer Nichtleiter. Erst wenn der Diamant mit Bor dotiert wird, ist die elektrische Leitfähigkeit gegeben und der Diamant für die Wasserelektrolyse geeignet. Es gibt zwar einige Materialien wie Zinn oder Blei mit vergleichbaren Eigenschaften, diese emittieren aber, wenn als Elektrolyseelektrode eingesetzt, Schadstoffe (Schwermetalle) in den behandelten Elektrolyt z.B. Badewasser. Dieser Kontaminierungseffekt ist beim Bor dotieren Diamant nicht gegeben.

 

Speziell für Anwendungen wie z.B. Desinfektion von Anlagen und Oberflächen in der Lebensmittelindustrie, Badewasserdesinfektion, Trinkwasserdesinfektion wo eine Kontaminierung nicht erfolgen darf, ist die pro aqua Diamantelektrode entwickelt worden. Diese stabilen und langlebigen Diamantelektroden können auch bei höchsten Belastungen keinerlei Schadstoffe (Schwermetalle) frei setzen, da sie letztlich keine enthalten.

Bor-dotierte Diamantelektrode Bor-dotierte Diamantelektrode – Kerntechnologie der pro aqua